Aus Neugier habe ich diese Frage gegoogelt, weil ich sehen wollte, warum die Leute lieber mit Forex oder Aktien handeln. Die Top-Suchergebnisse für diese Frage waren völlig lächerlich. Deshalb habe ich beschlossen, eine echte Antwort zu schreiben, um Ihnen zu helfen, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, welcher Markt für Sie besser ist.

Der Markt, auf dem Sie leichter handeln können, hängt ab von:

  • Persönlichkeit
  • Lebensstil
  • Wissen
  • Interessen

In Wirklichkeit ist ein Markt nicht allgemein einfacher zu handeln als der andere. Beide erfordern Studium und Übung, um sie zu meistern. Wenn Ihnen jemand sagt, dass ein Markt einfacher zu handeln ist, spricht er normalerweise über seine persönlichen Vorlieben… oder er hat Ihnen etwas zu verkaufen.

Ein Markt könnte für SIE jedoch einfacher sein.

Lassen Sie uns also einen Blick auf jeden Markt werfen und einen objektiven Blick darauf werfen, damit Sie herausfinden können, welcher am besten zu Ihnen passt. Obwohl dies eine Forex-orientierte Website ist, möchte ich unter dem Strich, dass alle Trader erfolgreich sind… unabhängig davon, auf welchem ​​Markt sie handeln.

Vor- und Nachteile des Devisenhandels

Vorteile

Begrenzte Anzahl von Währungspaaren

Nur jede Woche auf ein paar Märkte zu fokussieren, spricht einige Händler an. Für einige Leute ist dies der größte Grund, mit Forex zu handeln.

Sie müssen nicht jede Woche einen Screener einrichten oder Hunderte von Aktien durchkämmen.

Der Markt ist rund um die Uhr geöffnet

Es gibt viele Möglichkeiten zu handeln, unabhängig davon, wo Sie leben. Die meisten Preisbewegungen sind natürlich während der Sitzungen in London und New York zu verzeichnen.

Aber es kann auch Möglichkeiten geben, in der asiatischen Sitzung zu handeln.

Dies gibt Ihnen eine breite Palette von Zeiten, um Handelsmöglichkeiten zu finden.

Niedrige Transaktionskosten

Die meisten Forex-Broker verdienen Geld mit dem kleinen Spread und erheben keine Provision. Dieser Betrag ist im Vergleich zu den Provisionen, die Sie bei einem Online-Börsenmakler zahlen, winzig.

Wenn Sie also mit einem kleinen Handelskonto beginnen, kann Forex die bessere Wahl sein.

Keine Pattern Day Trader (PDT) -Regel

An der Börse beschränkt die PDT-Regel Händler kleiner Konten daran, innerhalb eines Zeitraums von 5 Tagen mehr als 4 Intraday-Geschäfte zu tätigen. Um in diesem Zeitraum mehr als 4 Intraday-Trades zu handeln, müssen Sie mindestens 25.000 USD auf Ihrem Konto haben.

Es gibt keine PDT-Regel auf dem Forex-Markt. Sie können so viele Tagesgeschäfte tätigen, wie Sie möchten.

Höhere Hebelwirkung

Bei einem seriösen Forex-Broker können Sie einen Hebel von bis zu 100: 1 erzielen. Auf diese Weise können Sie weniger Geld auf Ihr Handelskonto einzahlen und das meiste davon bei einer Bank aufbewahren, wo es viel sicherer ist.

Selbst US-Broker, die nur einen Hebel von 25: 1 anbieten, bieten Ihnen immer noch mehr Hebel als Börsenmakler.

Wenn Sie in der Lage sind, Ihr Geld zu nutzen, können Sie es schneller wachsen lassen.

Kleine Losgrößen

Wenn Sie handeln Nano-LoseSelbst mit einem winzigen Konto können Sie das richtige Risiko eingehen. Forex Broker bieten auch Mikro-, Mini- und Full-Size-Losgrößen an.

Einer der Gründe, warum die Erfolgsquote bei kleinen Handelskonten in den meisten Märkten so niedrig ist, liegt darin, dass die Mindestlosgröße im Vergleich zu diesen kleinen Konten sehr groß ist.

Für Händler mit kleinen Konten ist Forex eine praktikablere Option als die meisten anderen Terminmärkte und kann eine bessere Option sein, als Ihr Geld an die Börse zu bringen.

Niedrige Mindestkonten

Sie können bei einigen Brokern ein Aktienhandelskonto für nur 100 USD eröffnen. Natürlich werden Sie mit einem so kleinen Konto kein Vollzeiteinkommen erzielen, aber es kann Ihnen helfen, loszulegen und die Grundlagen zu erlernen.

Nachteile

Der Markt ist rund um die Uhr geöffnet

Dies ist zwar ein potenzieller Vorteil, kann aber auch ein Nachteil sein. Für einige Händler kann dies zu einem Überhandel führen. Sie denken, dass sie handeln müssen, nur weil der Markt offen ist.

Begrenzte Anzahl von Paaren

Wenn Sie den Nervenkitzel mögen, Tausende von Aktien zu durchsuchen, ist Forex vielleicht langweilig. Sie werden täglich die gleiche Anzahl von Paaren betrachten.

Höhere Hebelwirkung

Neue Händler können dazu neigen, zu viel Hebelkraft einzusetzen und ihre Konten zu sprengen. Wenn Sie nicht verstehen, wie Sie das Risiko kontrollieren können, ist eine höhere Hebelwirkung gefährlich.

Währungen können schwerer zu verstehen sein

Es gibt so viele Faktoren, die die Währungspreise beeinflussen, dass es entmutigend wirken kann. Für Händler, die grundlegende Handelsentscheidungen (basierend auf Wirtschaftsdaten) treffen möchten, kann der Forex-Markt etwas überwältigend sein.

Vor- und Nachteile des Aktienhandels

Händler am Computer

Vorteile

Aktien können leichter zu verstehen sein

Für einige Händler ist es einfacher zu verstehen, was ein Unternehmen tut. Dies macht den Forschungsprozess logischer.

Sie sehen sich Abschlüsse an, recherchieren die Produkte und sehen, wie es der Branche geht.

Tausende von Aktien zur Auswahl

Wenn Sie den Nervenkitzel mögen, eine Tonne Aktien zu durchsuchen, um ein paar versteckte Juwelen zu finden, ist der Aktienhandel für Sie möglicherweise einfacher.

Für einige Händler kann es wie eine Schatzsuche sein.

Da es so viele Aktien gibt, besteht eine sehr gute Chance, dass etwas handelbar ist.

Niedrige Mindestkonten

Bei einigen Brokern können Sie ein Aktienhandelskonto für nur 500 USD eröffnen. Auf diese Weise können Sie Ihre Füße nass machen und die Mechanismen der Platzierung eines Handels verstehen.

Nachteile

Hohe Transaktionskosten für kleine Konten

Wenn Sie ein kleines Konto haben und nur wenige Aktien handeln, ist die Provision für jeden Trade im Verhältnis zu Ihrer Kontogröße hoch.

Angenommen, Sie haben ein Konto in Höhe von 1.000 USD und kaufen 10 Aktien einer Aktie in Höhe von 25 USD. Ihre Provision beträgt 7 USD pro Seite (insgesamt 14 USD). Die Provision beträgt 5,6% Ihrer gesamten Positionsgröße.

Ihre Aktie muss auf 26,40 USD steigen, bevor Sie Gewinne erzielen können. Dies bringt Sie von Anfang an in das Loch.

Der Markt ist nur zu bestimmten Zeiten geöffnet

Wenn Sie sich in einer Zeitzone befinden, in der der Aktienmarkt zu einer ungeraden Ortszeit geöffnet ist, kann dies den Handel erheblich erschweren. Handeln, wenn Sie müde sind, kann zu Fehlern und schlechten Entscheidungen führen.

Pattern Day Trading (PDT) -Regel

Wie oben erwähnt, benötigen Sie mindestens 25.000 USD auf Ihrem Handelskonto, wenn Sie ein ernsthafter Daytrader an der Börse sein möchten.

Dies kann für einige Trader eine Menge Geld sein, besonders wenn Sie zum ersten Mal anfangen.

Da die meisten neuen Trader ohnehin ihr erstes Konto sprengen, ist dies auch eine Menge Geld, das gefährdet werden muss.

Dinge, die Sie über Ihre Persönlichkeit und Ihren Lebensstil beachten sollten

Handelslebensstil

Kommen wir nun zu einigen anderen Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie bestimmen, welcher Markt für Sie möglicherweise einfacher zu handeln ist.

Ein wichtiger Punkt ist Ihre Zeitzone.

In Hawaii beispielsweise öffnet die New Yorker Börse um 4:30 Uhr. Ich bin ein Langschläfer, und als ich dort lebte, hat das bei mir nicht funktioniert.

Natürlich hätte ich auch nur gehandelte Aktien positionieren können. Aber ich wusste, dass ich bei der Marktöffnung viele Gelegenheiten verpasst hatte, also entschied ich mich stattdessen für Forex.

In Hawaii wird die Londoner Sitzung gegen 21 Uhr Hawaii-Zeit eröffnet, das war perfekt für mich. Das ist einer der Gründe, warum ich mich für den Forex-Handel entschieden habe.

Überlegen Sie auch, welcher Markt besser zu Ihrer Persönlichkeit passt.

Gefällt Ihnen der Aktien-Research-Prozess? Für einige Händler fühlt es sich wie eine Schatzsuche an. Wenn Sie es als Spiel sehen, werden Sie eher Erfolg haben.

Für andere ist die Recherche nach Aktien eine lästige Pflicht. In diesem Fall ist Forex möglicherweise die bessere Option, da Sie nur eine begrenzte Anzahl von Währungspaaren haben.

Dinge, die Sie über Ihr Wissen beachten sollten

Betrachten Sie als nächstes Ihre Erfahrung und Ihr Wissen.

Wissen Sie viel über eine bestimmte Branche? Vielleicht haben Sie viele Einblicke in die Cybersicherheit oder in Maisbauern.

Ich schlage offensichtlich nicht vor, dass Sie Insiderhandel betreiben, weil das illegal ist. Wenn Sie eine Branche wirklich gut kennen, sind Sie eine der ersten Personen außerhalb dieser Unternehmen, die über Neuigkeiten und neue Produkte informiert sind.

Nutzen Sie das also zu Ihrem Vorteil.

Der Handel mit Aktien kann viel einfacher sein, wenn Sie über fundierte Branchenkenntnisse verfügen.

Das gleiche gilt für Forex. Wenn Sie früher bei einer Bank gearbeitet oder Währungsschwankungen für ein Unternehmen abgesichert haben, ist Forex möglicherweise ein einfacherer Handelsmarkt für Sie.

Dinge, die Sie über Ihre persönlichen Interessen beachten sollten

Aktien recherchieren

Welchen Markt interessieren Sie schließlich mehr?

Wenn Sie gerne auf einem bestimmten Markt handeln, fällt es Ihnen leichter, die für den Erfolg erforderliche Arbeit zu erledigen.

Informieren Sie sich gerne über einzelne Unternehmen, recherchieren Sie deren Produkte und stöbern Sie in deren Finanzen?

… Oder arbeiten Sie lieber mit einer Kerngruppe von Währungen, damit Sie sie wirklich gut kennen?

Unterschätzen Sie nicht die Kraft des Interesses und der Begeisterung.

Es kann einen langen Weg dauern.

Können Sie mehr Geld mit Aktien oder Forex verdienen?

Das ist die eigentliche Frage, oder?

In Wirklichkeit besteht das Potenzial, Ihre Handelsziele in beiden Märkten zu erreichen.

Es gibt keine „einfachen“ Märkte im Handel.

Sie sind alle herausfordernd und erfordern das gleiche Maß an Übung, Können und Disziplin.

In beiden Märkten müssen Sie Risiken managen, Ihre Fähigkeiten entwickeln und eine bewährte Handelsstrategie haben.

Was den Prozess vereinfachen kann, ist, wenn Sie tatsächlich gerne mit diesem Markt handeln und er sich an Ihrer Persönlichkeit ausrichtet.

… Oder vielleicht müssen Sie sich nicht entscheiden.

Handeln Sie beide!

Wenn Sie Fragen zu Forex vs Stocks haben, hinterlassen Sie unten einen Kommentar…





Quelle: Trading Heroes

Categories: Investieren

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: